Wirklich schweres Krangewicht - aus Beton

incl. Duplo, Steine aus Holz, Metall usw.
Schrauber
Zànzhù (赞助) - Sponsor
Zànzhù (赞助) - Sponsor
Beiträge: 273
Registriert: vor 4 Jahre

Wirklich schweres Krangewicht - aus Beton

Beitrag von Schrauber »

Von Brickengine, eigentlich eher durch einen kleinen Technic-kompatiblen Motor bekannt, gibt es jetzt 7x11-Gewichte aus Beton. Sicher eher zu gebrauchen als die dänischen aus Voll-ABS.
Gruß Thomas

mir graut vor nichts. Ich verbaue Steine aus China. Manche Elemente werden auch selbst gedruckt. Wenn es nicht anders geht wird geschnitten, geklebt oder lackiert. Selbst gegenüber dänischen Steinen habe ich keinerlei Berührungsängste.

CowboyJoe
Dàxuéshēng (大学生) - Student
Dàxuéshēng (大学生) - Student
Beiträge: 417
Registriert: vor 2 Jahre

Re: Wirklich schweres Krangewicht - aus Beton

Beitrag von CowboyJoe »

Zitat: "Der BrickEngine Ballast ist nicht kompatiebel zu den Ballastgewichten von Lego®."
nicht so schlau ... :wtf:
und 10 Stück für 30€ ? ernsthaft ? :shock:

Für meinen Turmdrehkran habe ich mir ein Gewicht aus Beton selbstgegossen.
Dafür habe ich mir für den ersten Versuch eine Form mit dem 3D-Drucker gedruckt und dann mit Beton ausgegossen. Leider war die Form zu filigran und die Öhsen zum Montieren sind ausgebrochen. In einem zweiten Versuch hätte man Stahldraht eingiessen können, um die Stabilität zu erhöhen. Habe ich aber nicht gemacht. Prinzipiell ist das Verfahren für Einzelformen aber brauchbar. Ggfs. muss man die 3D-Druck-Rillen glattspachteln, bevor man den Beton giesst oder nachher glattschmirgeln. Bei nem Betongewicht aber eher egal.
Danach habe ich die Form vereinfacht (simpler Quader) und mir bei ali eine Silikonform mit den Maßen bestellt (1€). Dann habe ich Beton eingegossen. Die Silikonform hat sich aufgrund des Gewichts nach aussen gewölbt und war nicht wirklich zu gebrauchen. Dann habe ich einen Käfig für die Silikonform 3D-gedruckt, um sie zu stabilisieren. Dies hat ein gutes Ergebnis geliefert. Der Quader selbst wird dann im Modell von einem Käfig aus Liftarmen gehalten. Die Silikonform kann im Ggs. zu einer 3D-Druckform mehrfach verwendet werden.
Wenn ich es noch einmal machen müsste, würde ich die Silikonform auch noch selbst giessen.
Mein Beton ist zu grob gewesen (Baumarktbeton). Eine kleinere Korngröße wäre besser gewesen (Modellierbeton). Auch war mein Beton etwas zu flüssig, sodass sich keine homogene Kornverteilung ergeben hat. Aber für ein lausiges Gewicht reichts. :D
Insgesamt kommt man vielleicht auf 3€ für die wiederverwendbaren Formen (Silikon+Filament) und ein paar Cent für den Beton.
Wer also handwerklich nicht ganz auf die Nase gefallen ist, kann die auch locker selber giessen. Lernt man noch was bei! 8-)

Edit: Vergessen: Die Optik eines Betonblockes sollte man nicht unterschätzen. :D Es sieht einfach besser aus, wenn ein realer Betonblock auch im Modell wie ein Betonblock aussieht.

Zurück zu „Sonstiges“

Werbung